Energy News

IV-Präsident Georg Knill würde sich gemeinsames EU-Vorgehen wünschen
<br /> - Quelle: APA/BKA

Industrie: Österreich muss Beihilfen-Möglichkeiten nützen

26.11.2022

Die Industriellenvereinigung (IV) kritisiert einen "Wettlauf" nationaler Förderungen in einem "eigentlich vereinten Europa" angesichts der vielen Krisen und vor allem bezogen auf die Energiehilfen. Österreich bleibe "im hinteren Feld zurück" und mache "von EU-beihilfenrechtlichen Möglichkeiten nur verzögert Gebrauch", kritisiert IV-Präsident Georg Knill gegenüber der APA. Ähnliche Kritik äußerte zuletzt auch Wirtschaftskammer- und ÖVP-Wirtschaftsbundpräsident Harald Mahrer.

Berlin beschloss Gas-und Strompreisbremsen

25.11.2022

Das Bundeskabinett (Ministerrat, Anm.) hat den Weg für die ab kommendem Jahr geplanten Gas- und Strompreisbremsen in Deutschland geebnet. Die beiden Gesetzentwürfe zu den Entlastungen für Energiekunden haben laut Wirtschaftsministerium damit nun die nächste Hürde genommen. Anschließend sollen Bundestag und Bundesrat die Energiebremsen noch im Dezember final beschließen, damit sie wie geplant im kommenden Jahr in Kraft treten können.

Deutscher LNG-Anschluss in Lubmin fertiggestellt

25.11.2022

Der für den Import von Flüssigerdgas (LNG) im deutschen Lubmin nötige Anschluss an das europäische Ferngasnetz ist nach Angaben des Gasnetzbetreibers Gascade einsatzbereit. Die Anbindungsleitung für das private LNG-Projekt des Betreibers Deutsche Regas sei in nur wenigen Wochen fertiggestellt worden und könne im Dezember in Betrieb gehen, teilte Gascade am Freitag in Kassel mit.

Minister will grüne Technologien wie Wasserstoff und E-Autos fördern
<br /> - Quelle: APA/dpa

Habeck sieht internationalen Wettbewerb um grüne Industrie

25.11.2022

Deutschlands Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck hat sich für eine entschiedene Förderung klimafreundlicherer Technologien stark gemacht. "Es wird einen Wettbewerb zwischen den großen ökonomischen Mächten geben, wer am stärksten, am schnellsten und am entschiedensten diesen Leitmarkt einer klimaneutralen, einer grünen Industrie aufbaut", sagte der Grünen-Politiker am Freitag.

BK Karl Nehammer besichtigte den LNG-Terminal auf Krk
<br /> - Quelle: APA/BUNDESKANZLERAMT

Kroatien baut LNG-Terminal aus - Mehr Gas für Österreich

24.11.2022

Kroatien will seinen LNG-Terminal auf der Adria-Insel Krk weit über den eigenen Bedarf hinaus ausbauen und zum Knotenpunkt für die Gasversorgung der Region entwickeln - von dort soll künftig auch Gas nach Österreich und Deutschland fließen. Dafür sind Milliardeninvestitionen notwendig. Kroatiens Premier Andrej Plenković will sich um Co-Finanzierungen durch die EU bemühen und kann dabei laut Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) auch mit Unterstützung durch Österreich rechnen.

Die Kommission tagt erstmals am 2. Dezember
<br /> - Quelle: APA/THEMENBILD

Wiener U-Kommission zur Wien Energie auf Schiene

24.11.2022

Die Untersuchungskommission zur Wien Energie ist auf Schiene: Im Gemeinderat wurde am Donnerstag der entsprechende Einsetzungsantrag eingebracht. Eine formelle Abstimmung ist nicht mehr nötig. Das Gremium, in dem alle Rathausfraktionen vertreten sein werden, wurde von ÖVP und FPÖ initiiert. Die erste Sitzung findet am 2. Dezember statt. Die Causa hatte im August für gehöriges Aufsehen gesorgt, denn der Energieversorger benötigte Milliardenkredite für Sicherheitsleistungen.

UK muss ab Jänner deutlich mehr für Energie zahlen

24.11.2022

Die britische Regierung muss mit Jahresbeginn deutlich mehr Geld für die Energierechnungen der Bürger zahlen. Die Aufsichtsbehörde Ofgem hob die Höchstpreise für Strom und Gas erneut an. Da die Regierung bis April die Preise gedeckelt hat, ändert sich für Verbraucher und Verbraucherinnen vorerst nichts. Ein normaler Haushalt zahlt bei durchschnittlichem Verbrauch maximal 2.500 Pfund (rund 2.900 Euro) im Jahr. Ohne Regierungsunterstützung wären es ab Jänner 4.279 Pfund.

Gewessler pocht auf Versorgungsssicherheit
<br /> - Quelle: APA/AFP

Gewessler zurückhaltend zu Gaspreisdeckel für Großhandel

24.11.2022

Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat sich zurückhaltend zu dem Vorschlag der EU-Kommission über einen Gaspreisdeckel im europäischen Großhandel geäußert. "Ich glaube es ist wichtig, nichts unversucht zu lassen, um Gaspreise zu senken", so Gewessler vor einem Sondertreffen mit ihren EU-Kollegen am Donnerstag in Brüssel. Aber gleichzeitig müsse das Argument der Versorgungssicherheit ernstgenommen werden. Gewessler erwartet zu diesem Vorschlag "intensive" Debatten.

Das sagen Global 2000 und WWF in ihrem "Stromanbieter Check"
<br /> - Quelle: APA/Deutsche Presse-Agentur GmbH

NGOs: Stromanbieter müssen Klimaverträglichkeit verbessern

24.11.2022

Die Stromerzeugung in Österreich hat punkto Klima- und Naturverträglichkeit noch einiges nachzuholen. Zu diesem Schluss kommen heuer die Umweltorganisationen Global 2000 und WWF in ihrem "Stromanbieter Check". Nur vier Anbieter schafften es demnach in die oberste Kategorie der "Treiber der Stromzukunft". Für den Check sind die NGOs auf Informationen der Anbieter angewiesen, die aber nur 45 der 145 befragten Unternehmen geliefert hätten.

SBO erwartet weiter starke Investition in Öl- und Gasfelder

24.11.2022

Der Ausstieg aus fossilen Energieträgern mag ein übergeordnetes Ziel sein, Investitionen in die Öl- und Gasförderung sind dennoch im Aufwind. Davon profitiert der im ATX der Wiener Börse notierte Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO). Der Auftragseingang liegt heuer auf einem Allzeithoch, Firmenchef Gerald Grohmann erwartet, dass das Kerngeschäft seines Unternehmens "noch viele Jahrzehnte" stark bleibt, auch wenn SBO bereits ein alternatives Standbein aufbaut.