Energy News

Alfred Stern, CEO von Borealis
<br /> - Quelle: APA

Borealis meldet Umsatz- und Gewinneinbruch im 1. Halbjahr

06.08.2020

Der auf Kunststoffe und Düngemittel spezialisierte Chemiekonzern Borealis, an dem die OMV bald eine 75-Prozent-Mehrheit halten wird, hat im ersten Halbjahr einen deutlichen Umsatz- und Gewinneinbruch erlitten. Der Nettogewinn brach um rund 60 Prozent auf 215 Mio. Euro ein, der Umsatz um ein Fünftel auf knapp 3,5 Mrd. Euro. Für die zweite Jahreshälfte rechnet CEO Alfred Stern mit einer Erholung.

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG
<br /> - Quelle: APA/dpa

Siemens - Energie-Sparte tiefrot

06.08.2020

Das Geschäft von Siemens zeigt in der Coronakrise nur leichte Bremsspuren. Der Umsatz des Münchner Technologiekonzerns ging in den drei Monaten von April bis Juni um 5 Prozent auf 13,5 Mrd. Euro zurück, der Auftragseingang schrumpfte um 7 Prozent auf 14,4 Mrd. Euro, wie Siemens am Donnerstag mitteilte. Vor allem die Zug-Sparte und Software zur Industrie-Automatisierung stützten das Geschäft. 

Nord Stream 2 soll gestoppt werden
<br /> - Quelle: APA/dpa

DUH will Nord Stream 2 vor Gericht ausbremsten

05.08.2020

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will vor Gericht die Genehmigung der Ostseepipeline Nord Stream 2 nachträglich kippen. Man klage vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) in Greifswald auf Überprüfung der Betriebsgenehmigung für die Erdgas-Pipeline, teilte der Verein am Mittwoch mit.

.
<br /> - Quelle: APA

Wiens Stadtwerke finalisierten Kauf des EVN-Anteils

05.08.2020

Die Wiener Stadtwerke haben am Mittwoch den Erwerb eines 28,35-prozentigen Anteils am niederösterreichischen Versorger EVN abgeschlossen. Der Kauf wurde mit der Meldung bei der Finanzaufsicht finalisiert, hieß es auf APA-Anfrage. Den Deal hatte die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) vorige Woche freigegeben.

.
<br /> - Quelle: APA/dpa

Daimler kooperiert verstärkt mit Batterielieferanten

05.08.2020

Der deutsche Autobauer Daimler rückt für seine Elektroauto-Offensive enger mit dem chinesischen Lieferanten CATL zusammen. Beide Unternehmen kombinierten ihre Forschungs- und Entwicklungskompetenz in der Batterietechnik, erklärte Daimler-Forschungschef Markus Schäfter am Mittwoch.

Altmaier: Haben beim Klimaschutz Fehler gemacht

05.08.2020

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat in der Klimaschutzpolitik Versäumnisse eingeräumt. Der CDU-Politiker dringt darauf, in den kommenden Monaten den Weg zur Klimaneutralität "unumkehrbar" zu machen. Der Kohleausstieg, der Green Deal der EU und der neue CO2-Preis zeigten, "dass die Bundesregierung den Klimaschutz ernst nimmt und ihn zum Erfolg führen will", sagte Altmaier der dpa.

Es wird noch immer weniger Holz genutzt als zuwächst, trotz Borkenkäfer
<br /> - Quelle: APA (dpa/Karmann)

TU-Studie prüfte Erzeugung von Gas und Diesel aus Schadholz

05.08.2020

Nachdem die Forstwirtschaft seit einigen Jahren mit dem Problem der Borkenkäfer-Plage zu kämpfen hat, könnte in der Zukunft das von ihm verursachte Schadholz den Weg zur Klimaneutralität dieses Wirtschaftssektors ebnen. Mit dem Rohstoff soll in Zukunft Holzgas und Treibstoff hergestellt werden. Eine Studie der Technischen Universität (TU) Wien empfiehlt ein Reallabor als Zwischenschritt.

Kohlehalde des Rheinhafen-Dampfkraftwerks in Karlsruhe
<br /> - Quelle: APA/dpa

Verfahren zum Ausstieg aus Steinkohleverstromung gestartet

04.08.2020

Die deutsche Bundesnetzagentur hat das Verfahren zum Ausstieg aus der Steinkohleverstromung gestartet. Die Behörde gab am Dienstag die Bedingungen für die erste Ausschreibungsrunde bekannt, in der sich Betreiber von Steinkohlekraftwerke für Stilllegungsprämien bewerben können.

Corona stoppte Energieverbrauch
<br /> - Quelle: E-Control

Deutscher Energieverbrauch kräftig gesunken

04.08.2020

Der Coronaeinbruch der Wirtschaft hat auch zu einer deutlichen Verschiebung im deutschen Energiemix geführt. Im ersten Halbjahr 2020 war der Anteil der Erneuerbaren am gesamten Energieverbrauch erstmals höher als der von Stein- und Braunkohle, wie die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen auf der Basis vorläufiger Zahlen errechnet hat.

Nord Stream 2 - Keine Einsprüche gegen dänische Zulassung

04.08.2020

Gegen die dänische Zulassung bestimmter Rohrverlegungsschiffe beim Bau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 sind bei der zuständigen Beschwerdestelle keine Einsprüche eingegangen. Man habe keine Beschwerden zur Genehmigung des Gebrauchs solcher Schiffe mit Anker erhalten, teilte die in Viborg ansässige dänische Energieberufungsstelle (Energiklagenævnet) am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur mit.