LFP

Langfristige Planung
Gemäß der seit 21.11.2011 geltenden Rechtslage hat die AGGM Austrian Gas Grid Management AG (AGGM) nach § 18 Abs. 1 Z 11 i.V.m. § 22 GWG die Aufgabe, mindestens einmal jährlich eine Langfristige Planung für das Verteilergebiet gemäß den Zielen des § 22 Abs. 1 GWG zu erstellen. Ziel der Langfristigen Planung ist, die Verteilerleitungsanlagen gemäß Anlage 1 GWG hinsichtlich

  • der Deckung der Nachfrage an Transportkapazitäten zur Versorgung der Endverbraucher unter Berücksichtigung von Notfallszenarien,
  • der Erzielung eines hohen Maßes an Verfügbarkeit der Transportkapazität (Versorgungssicherheit der Infrastruktur),
  • sowie der Kapazitätsanforderungen an den Ein- und Ausspeisepunkten zum Fernleitungsnetz sowie zu Speicheranlagen zu planen, 
  • sowie die Kohärenz mit dem gemeinschaftsweiten Netzentwicklungsplan sowie dem koordinierten Netzentwicklungsplan gemäß §§63 ff GWG herzustellen;
  • den Infrastrukturstandard gemäß Art. 6 der Verordnung (EU) Nr 994/2010 im Marktgebiet zu erfüllen sowie
  • die Transparenz in Bezug auf geplante und bereits beschlossene Netzerweiterungen und Netzertüchtigungen, inklusive des Zeitplanes der Investitionsprojekte, für den Markt zu erhöhen.

Dabei haben alle im GWG genannten Marktteilnehmer an der Erstellung der Langfristigen Planung durch Zur-Verfügung-Stellung von Daten auf Verlangen der AGGM mitzuwirken.

Bei der Absatzprognose und Maßnahmenplanung wird gemäß den Zielen des § 22 GWG von der Sicherung der Vollversorgung der angeschlossenen aktiven sowie der anschlusswerbenden Netzkunden ausgegangen. Basis für die Maßnahmenplanung sind die Prognosen der Verteilernetzunternehmen sowie die gem. §33 (2) GWG eingebrachten Anträge auf Kapazitätserweiterung.

LFP 2017

Langfristige Planung 2017 für den Zeitraum 2018 bis 2027
Derzeit wird gemeinsam mit den Marktteilnehmern an der Erstellung der Langfristigen Planung 2017 gearbeitet.

Aufgrund des überarbeiteten Network Codes „Capacity Allocation Mechanisms“  (NC CAM) ist ein geänderter Zeitplan für die Erstellung des Koordinierten Netzentwicklungsplanes für die Fernleitungsebene vorgesehen. Damit die Erstellung des Koordinierten Netzentwicklungsplanes für die Fernleitungsebene und die Langfristige Planung für das Verteilergebiet parallel durchgeführt werden, wurde nach Abstimmung mit der E-Control Austria, der Zeitplan für die Langfristige Planung angepasst:

Wir freuen uns Ihnen die Ergebnisse der Langfristigen Planung 2017 auf der Planungskonferenz am 5. September 2017 präsentieren zu können.

Die öffentliche Konsultation der Langfristigen Planung 2017 findet im Zeitraum zwischen 6. September 2017 und 3. Oktober 2017 statt.
Es ist geplant die Langfristige Planung 2017 am 31. Oktober 2017 bei der E-Control Austria zur Genehmigung einzureichen.

LFP 2016

Langfristige Planung 2016 für den Zeitraum 2017 bis 2026
Die AGGM Austrian Gas Grid Management AG hat nach § 18 Abs. 1 Z 11 GWG 2011 die Aufgabe, mindestens einmal jährlich eine Langfristige Planung für die österreichischen Verteilergebiete gemäß den Zielen des § 22 Abs. 1 GWG 2011 zu erstellen.

Die Langfristige Planung wurde für die Planungsperiode 2017 - 2026 erstellt und der Energie-Control Austria zur Genehmigung vorgelegt. Die Energie-Control Austria hat dazu am 23. September 2016 den Bescheid erlassen.

Aus Transparenzgründen veröffentlicht AGGM den Bescheid der Energie-Control Austria zur Langfristigen Planung, wobei vertrauliche Informationen zum Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen unkenntlich gemacht wurden.


Die Planungskonferenz 2016 wurde von der AGGM in Zusammenarbeit mit dem Marktgebietsmanager für das Marktgebiet Ost am 29. Juni 2016 veranstaltet.

Die AGGM hat die aktuelle Langfristige Planung vorgestellt und insbesondere über die geplanten Ersatzinvestitionen informiert. Der Marktgebietsmanager sowie die österreichischen Fernleitungsunternehmen haben den aktuellen Koordinierten Netzentwicklungsplan vorgestellt.


Im Zeitraum vom 1.7.2016 20:00 bis 18.7.2016 10:00 fand die Konsultation der Langfristigen Planung 2016 im Forum des Marktpartnerportals (Netzzugangsportals) der AGGM statt.

 LFP 2015

Langfristige Planung 2015 für den Zeitraum 2016 bis 2015

Die AGGM Austrian Gas Grid Management AG hat nach § 18 Abs. 1 Z 11 GWG 2011 die Aufgabe, mindestens einmal jährlich eine Langfristige Planung für die österreichischen Verteilergebiete gemäß den Zielen des § 22 Abs. 1 GWG 2011 zu erstellen.

Die Langfristige Planung wurde für die Planungsperiode 2016 - 2025 erstellt und der Energie-Control Austria zur Genehmigung vorgelegt. Die Energie-Control Austria hat dazu am 27. Oktober 2015 den Bescheid erlassen.

Aus Transparenzgründen veröffentlicht AGGM den Bescheid der Energie-Control Austria zur Langfristigen Planung, wobei vertrauliche Informationen zum Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen unkenntlich gemacht wurden.

Die Planungskonferenz 2015 wurde von der AGGM in Zusammenarbeit mit dem Marktgebietsmanager für das Marktgebiet Ost am 1. Juli 2015 im Parkhotel Schönbrunn veranstaltet. Die AGGM hat die aktuelle Langfristige Planung vorgestellt und insbesondere über sie Möglichkeiten, die Speichertransportkapazitäten im Verteilergebiet auszubauen, informiert. Der Marktgebietsmanager sowie die österreichischen Fernleitungsunternehmen haben den aktuellen Koordinierten Netzentwicklungsplan vorgestellt.

LFP 2014

Langfristige Planung 2014 für den Zeitraum 2015 - 2024

Gemäß der seit 21.11.2011 geltenden Rechtslage hat die AGGM Austrian Gas Grid Management AG nach § 18 Abs. 1 Z 11 GWG 2011 die Aufgabe, mindestens einmal jährlich eine Langfristige Planung für die österreichischen Verteilergebiete gemäß den Zielen des § 22 Abs. 1 GWG 2011 zu erstellen.

Die Langfristige Planung wurde für die Planungsperiode 2015 - 2024 erstellt und der Energie-Control Austria zur Genehmigung vorgelegt. Die Energie-Control Austria hat dazu am 7. November 2014 den Bescheid erlassen.

Aus Transparenzgründen veröffentlicht AGGM den Bescheid der Energie-Control Austria zur Langfristigen Planung, wobei vertrauliche Informationen zum Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen unkenntlich gemacht wurden.