Abwicklung von Gastransporten für das Verteilergebiet

Vor der Durchführung von Gastransporten im Verteilergebiet Ost sind folgende Punkte zu berücksichtigen

  • Kapazitätsbuchungen beim Verteilergebietsmanager sind zwingende Voraussetzung für Fahrplananmeldungen an Grenzübergabepunkten des Verteilergebietes. Für die Endkundenversorgung sowie für Ein-/Ausspeisungen an Netzkoppelungspunkten zu Speicher- und Produktionsanlagen benötigt der BGV keine Kapazitätszuordnungen.
    Ihre Ansprechpartnerin in der AGGM dafür ist Frau Sabina Glasner.
    Tel. +43 (1) 27 560-28875 oder per mail:  sabina.glasner@aggm.at.
    Weitere Informationen finden Sie im Modul 1 des AGGM Competence-Center-Training.
  • Erstmalige Fahrplananmeldungen sind zweckmäßigerweise mit mindestens fünf Tagen Vorlaufzeit beim Verteilergebietsmanager anzukündigen, damit Fragen der Fahrplankonfiguration rechtzeitig geklärt werden können. Informationen zum Thema sind in den Sonstigen Marktregeln Gas, Kapitel 2 & 3 zu finden.
    Ihr Ansprechpartner in der AGGM dafür ist Herr Othmar Hofmeister.
    Tel.+43 (1) 27 560-28855 oder per mail:  othmar.hofmeister@aggm.at.
    Weitere Informationen finden Sie im Modul 3 des AGGM Competence-Center-Training.
  • Laut Erdgas-Energielenkungsdatenverordnung sind die BGV verpflichtet, Daten gemäß §2a, §4, §4a und §5 an den Verteilergebietsmanager zu übermitteln.
    Ihr Ansprechpartner in der AGGM dafür ist Herr Franz Haberl.
    Tel. +43 (1) 27 560-28856 oder per mail:  franz.haberl@aggm.at.
    Weitere Informationen finden Sie im Modul 4 des AGGM Competence-Center-Training.